SGSO II - Punktspiele 2017/18

Logo SGSO Stegen14.06.18 / SGSO II - FSV Stegen II 5:2 (2:0)
Auftaktsieg
Tore: 1:0 M. Trenkle (31‘), 2:0 M. Wehrle (38’), 2:1 Y. Rohrer (47‘), 3:1 Rombach (65‘), 3:2 Hättich (78‘). 4:2 J. Stratz (90‘+4), 5:2 Schindler (90‘+6)
Schiedsrichter: Philipp Porep, Assistenten: Dominik Schwind, Julian Winterhalter
Aufstellung: Ro. Weis – Löffler (Fehrenbach 30‘), Bölling, Seidenberger, N. Klink – Furtwängler, Schwer (F. Dorer 77‘) – M. Rombach (J. Stratz 81‘), M. Wehrle, S. Burger – M. Trenkle (Schindler 62‘)

Fotos von Richard Weis gibt's hier.

2018 SGSO2 Stegen2Obwohl die zweite Mannschaft der SG Simonswald/ Obersimonswald vor dem Spiel als lösbare Aufgabe bezeichnet wurde, konnte sie den Auftakt der Aufstiegsspiele zur Kreisliga A gegen einen starken Gegner siegreich gestalten. Das Trainergespann Emmler/ Wehrle schickte zu Beginn dieselbe Elf auf den Platz, die letzte Woche in Kenzingen das Triple perfekt machte.

Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Gästen aus Stegen. Mit flüssigen Kombinationen und viel Druck stellen sie die Heimabwehr in den ersten 20 Minuten vor große Probleme. Hier war es vor allem dem herausragenden SGSO-Goalie Robin Weis zu verdanken, dass die Platzherren nicht in Rückstand gerieten. Ab Mitte der ersten Halbzeit fand Simonswald besser in die Partie, verwickelte die technisch überlegenen Gäste immer wieder in Zweikämpfe in Mittelfeld und stoppte somit etwas den Stegener Spielfluss. Mit der ersten richtigen Chance der Simonswälder fiel in der 31. Spielminute das überraschende 1:0. Einen Freistoß von der rechten Seite von Mathias Rombach wuchtete Torjäger Mike Trenkle per Kopf in die Maschen. Nur sieben Minuten später folgte das 2:0. Nach einer Balleroberung bediente M. Rombach den mitgelaufenen Max Wehrle, der gekonnt einschob. Mit diesem Ergebnis ging es schließlich in die Pause.

In der Kabine nahmen sich die Platzherren für die 2. Halbzeit vor, genauso weiterzumachen, jedoch hatten sie die Rechnung ohne die Dreisamtäler gemacht. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielten die Gäste den Anschlusstreffer. In Folge dessen bot sich das gleiche Bild wie im ersten Durchgang: Stegen war zwar feldüberlegen, konnte sich gegen die sicher stehende Abwehr um Klink, Seidenberger, Bölling und Fehrenbach jedoch kaum zwingende Torchancen erarbeiten. Nach vorne spielte Simonswald weiterhin schnörkellos und nach Ballgewinnen im Mittelfeld ging immer wieder die Post ab. Nach diesem Schema fiel in der 65. Minute das 3:1. M. Rombach krönte seine vor allem läuferisch und kämpferisch herausragende Leistung nach schöner Vorarbeit von Rechtsaußen Sebastian Burger mit dem Treffer zum 3:1.

In der Schlussphase wurde es aber doch noch einmal spannend, denn der FSV erzielte nach einem Durcheinander im Strafraum den Anschlusstreffer zum 3:2 (78‘). Zwar wurde nun der Druck der Gäste noch einmal größer, doch mit vereinten Kräften und viel Kampf verhinderte die SGSOzwo den Ausgleich. In der Nachspielzeit schraubten die eingewechselten Jojo Stratz und Tobias Schindler (herzlichen Glückwunsch zum 1. Tor für die SGSO, Tobi).jeweils nach blitzsauber ausgespielten Kontern das Ergebnis auf 5:2.

Nach dem Spiel waren sich alle Beteiligten einig. Genau für solche Spiele reißt man sich Woche für Woche im Training den Allerwertesten auf. Vor lautstarker Kulisse zeigte die SG Simonswald/ Obersimonswald  eine gute kämpferische sowie läuferische Leistung, auf der es für die kommenden Relegationsspiele gegen Königschaffhausen, Elzach II und Hügelheim aufzubauen gilt.

Spielbericht: Patrick Bölling

12.06.18 - Moritz Hübner wird spielender Co-Trainer

2018 Mo HübnerDie SG Simonswald/ Obersimonswald hat die letzte noch vakante Position im Kader der ersten Mannschaft für die Saison 2018/19 geschlossen. Moritz Hübner wird  ab sofort SGSO-Coach Achim Thoma als spielender Co-Trainer unterstützen. Die SGSO freut sich sehr über die Zusage von Mo und wünscht ihm für diese verantwortungsvolle Tätigkeit alles Gute und viel Spaß und Erfolg.

Nachfolgend das Statement von Mo Hübner aus dem fernen Mexiko:

Erst einmal möchte ich den Verantwortlichen der SGSO für das Vertrauen, das sie mir schenken, danken. Ich freue mich sehr darauf, die kommende Runde als spielender Co-Trainer an der Seite von Achim Thoma zu bestreiten und werde alles dafür tun damit wir gemeinsam erfolgreich sein werden. Achim und ich kennen uns jetzt schon einige Zeit. Ich konnte vor einigen Jahren, unter ihm als junger Spieler sportlich den nächsten Schritt machen. Ich vertraue ihm zu 100% und bin dankbar mit ihm in der neuen Rolle zusammen zu arbeiten und von seiner Erfahrung lernen zu können.

Mein Ziel für das kommende Jahr ist in erster Linie der Mannschaft auf dem Platz zu helfen und gerade in schwierigen Situationen voran zu gehen und den Verein so gut wie möglich auf den verschiedenen Sportplätzen zu vertreten. Des Weiteren hoffe ich den jungen Spielern in Ihrer sportlichen Entwicklung mit meinen Erfahrungen helfen zu können.

Ich wünsche allen Anhängern eine schöne WM- und Urlaubszeit und hoffe auf baldiges Wiedersehen spätestens zum Saisonauftakt Anfang August.

12.06.18 - Neuzugänge 2018/19

Die SG Simonswald SG Simonswald/ Obersimonswald freut sich auf zwei weitere Neuzugänge für die Saison 2018/19:

Herzlich willkommen Fabian Geng und Lars Lehmann
2018 Geng LehmannMit Fabian Geng kehrt ein guter alter Bekannter von den SF Elzach-Yach zur SG Simonswald/ Obersimonswald zurück. Fabian spielte vor seinem zweijährigen Gastspiel  im oberen Elztal bereits einige Jahre für uns bei den A-Junioren bzw. Senioren. Der abschlussstarke Mittelstürmer und bekennende Ultra des SC Freiburg wohnt in Bleibach und ist mit seinen 26 Jahren im besten Fußballeralter. Er wird die geschichtsträchtige Rückennummer 9 vom Emmlerralf übernehmen.

Mit Lars Lehmann kommt ein Torhüter vom Liga-Konkurrenten SG Wasser-Kollmarsreute zu uns, der bei seinem Heimatverein langjährige Erfahrung in der Bezirks- und Landesliga sammeln konnte. Der 26-jährige ist wohnhaft in Kollmarsreute und verfügt über Simonswälder Wurzeln (seine Mutter stammt von s‘ Duminis-Bure). Lars hat sich für die ungewöhnliche Rückennummer 87 entschieden. Was es damit auf sich hat, wird er uns bei nächster Gelegenheit sicherlich gerne verraten.

Außerdem wechselt Matthias Scherzinger vom Team auf dem Platz ins Team neben dem Platz. Der 28-jährige, der aufgrund einer Knieverletzung leider nicht mehr selbst Fußball spielen kann, ersetzt ab der neuen Saison Michael Hug in der sportlichen Leitung der SGSO. Matze stammt us de Neukirch und ist der Schwager von Keeper Robin Ruf. Eigentlich ist er ein Pfundskerle, wäre da nur nicht seine Leidenschaft für die schwarz-gelben Zecken. Aber eine dunkle Seite hat jeder.

Die SGSO heißt beide Neuzugänge herzlich willkommen und viel Spaß und Erfolg im Simonswäldertal. Dasselbe gilt für Matze Scherzinger in seiner neuen Rolle als Team-Manager.

SGSO I - Punktspiele 2017/18

Logo Kenzingen SGSO09.06.18 / SV Kenzingen I – SGSO I 0:3 (0:1)
Ende gut, alles gut
Tore: 0:1 Bumen (26‘), 0:2 Disch (79‘), 0:3 J. Stratz (85‘)
Schiedsrichter: Jannik Braun
Aufstellung: R. Ruf – A. Ruth, Regenscheit, O. Hug – Schätzle, Ch. Ruth, Haase (P. Hug 54‘), Herbstritt, Disch (Thoma 81‘) – Hinz (Schneider 66‘), Bumen (J. Stratz 83‘)

Fotos von Richard Weis gibt's hier:

2018 Saisonende 1718Simonswald/ Obersimonswald erledigte seine Hausaufgaben und sicherte sich mit dem Sieg über SV Kenzingen gleichermaßen verdient wie unspektakulär den Klassenerhalt. Gefeiert wurde der versöhnliche Saisonabschluss zusammen mit der meisterhaften Zweiten der SGSO am Samstag mit 40 Mann im Heuboden. Ein richtiger Kapitän geht als Letzter von Bord und so erklärte Käpt'n Sven Regenscheit zusammen mit seinen beiden Adjutanten Felix Dorer und Niklas „NK4“ Klink die Saison 2018/19 der Ersten am Sonntagnachmittag im Simonswälder Schwimmbad (nach Zwischenstops beim Metzgerbeck und am Stammtisch der Krone-Post) offiziell für beendet.

07.06.18 - Verabschiedungen 2018

2018 Verabschiedung Haase uaTradionell richten die ersten Vorsitzenden des FC Simonswald bzw. der Sportfreunde Obersimonswald im Rahmen einer kleinen Feierstunde nach dem letzten Heimspiel der Saison ein paar Worte des Dankes an die Trainer und Betreuer der SGSO. Bei dieser Gelegenheit wurden heuer auch fünf Spieler verabschiedet, die in der nächsten Saison nicht mehr bzw. bei einem anderen Verein dem runden Leder nachjagen.

Matthias Bumen (SF Elzach-Yach), Stephan Disch (FC Waldkirch) sowie Manuel Seidenberger (SC Gutach-Bleibach) kehren zurück zu ihren Heimatvereinen; Matthias Löffler schließt sich dem SV Biederbach an. Die SGSO bedankt sich bei den Vieren für ihren Einsatz und wünscht ihnen an den neuen Wirkungsstätten alles Gute und weiterhin viel Spaß.

SGSO III - Punktspiele 2017/18

Logo Elzach SGSO26.05.18 / SF Elzach-Yach III - SGSO III 1:5 (1:0)
Derbysieger
Tore: 1:0 Winterhalter (20‘), 1:1 Helmle (50‘), 1:2 M. Weber (55‘), 1:3 M. Wehrle (72‘), 1:4, 1:5 F. Furtwängler (77‘, 88‘)
Aufstellung: Ro. Weis, M. Nopper (K. Schultis 80‘), Fehrenbach, Rombach (S. Schultis 70‘), Helmle (Re. Weis 75‘), S. Burger, Furtwängler, M. Dorer, J. Brugger, M. Weber (A. Resch 61‘), M. Wehrle

Die Partie im oberen Elztal begann ähnlich wie die letzte gegen Kollnau endete, mit einer drückend überlegenen SGSOdrei, die jedoch erneut nicht in der Lage war, sich klare Torchancen zu erspielen. Ganz anders Elzachs Dritte, die eine ihrer wenigen Möglichkeiten zur Führung nutze.

Die Gäste benötigten eine ganze Halbzeit, um mit dem ungewöhnlichen Sportplatz in Yach zu Recht zu kommen. Kurz nach der Halbzeit verwertete Markus Helmle einen langen Ball von Sebastian Burger per Direktabnahme zum Ausgleich. Nur fünf Minuten später tunnelte Marc Weber den Torwart nach schönem Steilpass von Max Wehrle zum 1:2 (55').

23.05.18 - JSG Simonswald aktuell

SGSBG B1 - SG March B1 9:0
Spielbericht: Simon Schonhardt
Unsere Jungs waren dem Tabellenschlusslicht aus der March in allen Belangen deutlich überlegen. Ein direkter Freistoß von Moritz Schneider führte zum 1:0 (10') und war gleichzeitig der Startschuss für das Schützenfest. Sandro Cosma nach Vorarbeit von Lukas Siegmann und L. Siegmann, der einen Lattenabpraller von Simon Schonhardt über die Linie drückte sorg
ten für ein 3:0 zur Pause.
Nach dem Seitenwechsel hielt die Dominanz der Heimelf weiter an. Sebastian Franz (2), Lukas Weis, Johannes Fischer, S. Cosma und M. Schneider sorgten in regelmäßigen Abständen für die weiteren Tore zum 9:0
-Endstand.

Bahlinger SC B2 vs. SGSGB B1 4:0

Spielbericht: Simon Schonhardt
Am frühen Sonntagmorgen verschliefen die Jungs von Olli Hug und Niklas Klink die Anfangsphase und lagen 15 Minuten bereits mit 3:0 zurück. Die Bahlinger legten ein beeindruckendes Tempo an den Tag und belohnten sich nach einem Missverständnis in der Simsonwälder Hintermannschaft mit dem 4:0 (30‘)
Nach der Pause schaltete der BSC etwas zurück und die Gäste konnten sich einige Möglichkeiten zum Ehrentreffer erarbeiten. Die zweite Hälfte blieb aber torlos und so hieß es am Ende 4:0 für die Hausherren. Um in der Endabrechnung den weiten Tabellenplatz zu belegen, bedarf es in den restlichen Spielen einer deutlichen Leistungssteigerung.

Seite 1 von 12

www.sg-simonswald-obersimonswald.de

Offizielle Webseite der SG Simonswald Obersimonswald welche aus dem Zusammenschluss des FC Simonswald und Spfr. Obersimonswald im Jahr 2015 erstellt wurde.

 

Zum Seitenanfang