Logo SGSO Bahlingen16.09.17 - SGSO II - Bahlinger SC III 2:0 (1:1)
Zweite tritt auf der Stelle
Tore:
1:0 Hinz (14'), 1:1, 1:2 Ephraim (25', 60'), 2:0 Rombach (62')
Aufstellung:
Ro. Weis - Löffler, Bammert, Seidenberger, Klink - F. Dorer (M. Weber 60') , Furtwängler - Rombach, Haase, M. Wehrle (S. Burger 45') - Hinz (Reiter 68')


Logo SGSO March03.09.17 - SGSO II - SC March II 2:2 (2:0)

Erneut eine 2-Tore-Führung verspielt
Tore: 1:0 Hinz (17‘), 2:0 Hinz (33‘), 2:1 Berisha (70‘ FE), 2:2 Berisha (87‘)
Aufstellung: Kreutz – Löffler, W.Wehrle,, Seidenberger, Klink, Schwer, Haase (M.Wehrle 57'), Furtwängler, Reiter (S.Burger 57'), Rombach (M.Weber 82'), Hinz

Fotos von Richard Weis gibt´s hier.

Die Zweite hatte den Gegner über weite Strecken sicher im Griff und ging verdientermaßen mit 2:0 in Führung. Weitere hochkarätige Chancen wurden fahrlässig vergeben, was sich bitter rächen sollte. In einer äußerst hektischen Schlussphase gab man einen sicher geglaubten Dreier noch aus der Hand.



26.08.
17 - FC Teningen II - SGSO II 4:2 (2:2)
Niederlage trotz 2-Tore-Führung
Tore: 0:1 Herbstritt (10‘), 0:2 Hinz (24‘), 1:2 Kirstein (34‘), 2:2 Grafmüller (36‘), 4:2 Özcan (51‘), 4:2 Etinof (54‘)
Aufstellung: Kreutz – Löffler, Herbstritt (W.Wehrle 70'), C. Puscher (Furtwängler 15'), Klink, Bölling (M.Wehrle 36') Dorer, S. Burger, Rombach, Hinz, Seidenberger


19.08.17 - SGSO II - SG Freiamt-Ottoschw. II 3:3 (3:0)
Zwei völlig unterschiedliche Spielhälften
Tore: 0:1 Schneider(36‘), 0:2 Kölblin (40‘), 0:3 Kölblin (43‘), 1:3 Rombach (55‘), 2:3 Rombach (57‘), 3:3 Rombach (80‘)
Aufstellung: Kreutz – Löffler, W. Wehrle (Wernet 46'), C. Puscher, Klink, Fehrenbach (M.Wehrle 46'), M. Schwer , S. Burger (T.Weber 65'), Rombach, Helmle, Furtwängler

Mit fast gleicher Startaufstellung wie in der Vorwoche, traf man mit Freiamt auf eine sehr körperlich agierende Mannschaft. Nach gutem Beginn, in welchem einige gute Möglichkeiten herausgespielt wurden, kippten die Spielanteile zu Gunsten der Gäste, welche mehr und mehr Druck auf die ballführenden Spieler ausübten und entsprechend von diesen erzwungenen Fehlpässen entsprechend profitieren konnten. So sah man sich bereits mit dem Halbzeitpfiff mit einem 0:3-Tore-Rückstand versehen.

Nach intensiver Halbzeitpauke, konnte man tatsächlich in der zweiten Spielhälfte den berüchtigten Schalter umlegen und analog dem Beginn der ersten Spielhälfte dominanter auftreten. Resultierend daraus war es Rombach (55‘), welcher auf Ablage von Schwer zum 1:3 einschieben konnte. Selbiger Spieler war es auch, welcher im Anschluss jeweils per direktem Freistoß (57‘ und 80‘) das zu diesem Zeitpunkt gerechte 3:3 erzielen konnte. Max Wehrle hätte in der Schlussphase sogar fast noch den Siegtreffer erzielt, scheiterte allerdings am Torhüter, so dass es nach 2 völlig unterschiedlichen Spielhälften beim gerechten Unentschieden blieb.


13.Logo Oberried SGSO08.17 - Spfr. Oberried II vs. SGSO II 1:5 (1:2)
Gelungener Kaltstart
Tore: 0:1 Reiter (15‘), 0:2 S. Burger (20‘), 1:2 Bellert (39‘), 1:3 Puscher (49‘), 1:4 Nopper (84‘), 1:5 T. Weber (88‘)
Aufstellung: Kreutz – Löffler, W. Wehrle (T. Weber 85‘), C. Puscher, Klink – F. Dorer, M. Schwer – S. Burger (Nopper 75‘), Rombach, Helmle – Reiter (Fehrenbach 36‘)

Nachdem unsere zweite Mannschaft in der Vorsaison aufgrund der Teilnahme an der Aufstiegsrunde bis Ende Juni im Spielbetrieb war, gönnte sie sich verständlicher Weise eine etwas längere Auszeit. Die Vorbereitungsphase war längst nicht so intensiv wie die Jahre zuvor und es wurden lediglich zwei Vorbereitungsspiele bestritten. Die berechtigte Frage vor dem Saisonauftakt in Oberried lautete von daher: Wo stehen wir?

Antwort: Wie gehabt, ziemlich weit oben! Coach Willi Wehrle hat seine Truppe auf den Punkt hervorragend eingestellt, so dass sie Oberried von Anfang an deutlich überlegen war. Nick Reiter erzielte schon früh das 0:1 (15‘), dem Sebastian Burger fünf Minuten darauf das 0:2 (20‘) folgen ließ. Beide Male kam die Vorabeit von Mathias Rombach. Gegen Ende des ersten Durchgangs zeigten sich die Gäste unsortiert in der Deckung und Oberried kam durch ein Tor von Bellert auf 1:2 (39‘) heran. 

Positiv für den weiteren Spielverlauf der Simonswälder war der Treffer von Chris Puscher zum 1:3 (49‘) gleich nach Wiederanpfiff. Michael Schwer leistete den Assist dazu. Damit war der ärgste Widerstand der Dreisamtäler gebrochen, während die SGSOzwo sich in der Folgezeit einige Chancen erspielte, um den Deckel endgültig drauf zu machen.

Dies gelang jedoch erst in der Schlussphase, als die eingewechselten Joker stachen. Manuel Nopper traf nach Zuspiel von Felix Dorer zum 1:4 (84‘) und Tino Weber nutzte eine Vorlage von Christian Fehrenbach zum Endstand (88‘).

Alles in Allem ein gelungener Kaltstart unserer Zweiten Mannschaft in die neue Saison.

Zum Seitenanfang