Bezirkspokal 2018/19 - 2. Runde

Logo SGSO Tiengen FR16.10.18 / SGSO I vs. SC FR-Tiengen I 3:2 (1:1)
Pleite abgewendet
Tore: 1:0, 3:2 Geng (41', 81'), 1:1, 1:2 Pracht (44', 59'), 2:2 Hübner (71'/FE)
Schiedsrichter: Christian Schweizer
Aufstellung: Lehmann - T. Hug, O. Hug, A. Ruth, F. Burger - Ch. Ruth (F. Dorer 86', T. Schindler 96') - P. Hug, Hübner, Schneider (S. Karabiyik 59'), J. Wehrle (J. Stratz 78'') - Geng

Mit einem schmucklosen aber alles in allem doch verdienten Sieg über einen starken B-Kreisligisten qualifizierte sich die SG Simonswald/ Obersimonswald für die nächste Runde im Bezirkspokal. Diese wird an Allerheiligen ausgespielt, der Gegner dort steht noch nicht fest. Wermutstropfen im süßen Siegestrank der Platzherren sind die Ausfälle von Chris Ruth und Felix Dorer, die beide verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten und nun längerfristig auszufallen drohen. Gute Besserung an Euch beide von dieser Stelle.

Simonswald begann engagiert und hätte nach einer sehr guten Anfangsphase mindestens zwei Tore machen müssen, doch hochkarätige Chancen blieben ungenutzt, u.a. durch Fabian Geng, der eine Hereingabe aus fünf Metern direkt auf den Torhüter schoss. Danach verflachte das Spiel der Einheimischen mit jeder Minute bis zur Halbzeit. Zu viele Fehler im Aufbau und misslungene Dribblings führten zu Ballverlusten, die Tiengen mehrmals mit dreivier Spielern vielversprechend auf die Simonswälder 4er-Kette zustürmen ließen. Stärkere Mannschaften hätten solche Möglichkeiten  mit Sicherheit für das ein oder andere Tor zu nutzen gewusst.

So aber blieben die Fehler folgenlos für die Platzherren, die ihrerseits in Führung gingen. Geng vollstreckte nach einem Schnittstellenpass von Chris Ruth eiskalt zum 1:0 (41‘). Der Ausgleich ließ auch nicht lange auf sich warten: Pracht dribbelt ohne Gegnerdruck durchs Mittelfeld und trifft aus knapp 20 Metern unhaltbar für Keeper Lars Lehmann (44‘). Damit nicht genug, denn nach einem Diagonalball und gelungener Ballannahme vollendet abermals Pracht zum 1:2 (59‘) ins lange Eck.

Simonswald zeigte im Anschluss eine gute Moral und drückte die Tuniberger in die Defensive. Nach Foul an Jonas Wehrle verwertete Moritz Hübner den fälligen Elfer zum Ausgleich (71'), dem zehn Minuten später die erneute Führung der SGSO folgte. Geng drückte eine scharf getretene Vorlage von Jojo Stratz zum 3:2 (81‘) über die Linie. In der Schlussphase inclusive siebenminütiger Nachspielzeit und einer Serie von Ecken für die Gäste ging es nochmal heiß her im Simonswälder 16er, doch am Ende hielt der knappe Vorsprung und eine Pleite konnte abgewendet werden,

Spielbericht: Olli Hug

17.10.18 - JSG Simonswald aktuell

SG GuWi A2 – JSG A1 2:8
Betrachtet man rein das Ergebnis, könnte man zufrieden sein. Was sollte es nach einem 8:2-Auswärtserfolg auch groß zu meckern geben?  Bei näherem Hinschauen verblasst der Glanz allerdings schnell, denn die Gundelfinger Reserve trat aus Personalmangel nur mit neun Spielern an und war nach einem Platzverweis im zweiten Durchgang sogar nur noch zu Acht. Dennoch reichte es für die Platzherren gegen überhebliche Simonswälder sogar noch zu zwei Toren. Damit bestätigte die A-Jugend einmal mehr ihren Ruf als launische DIva, deren Leistungsvermögen sehr stark von der eigenen Stimmung abhängig ist. Etwas mehr Ernsthaftigkeit und Konzentration auf das Wesentliche einiger Herrschaften ist für einen weiteren positiven Saisonverlauf sicherlich nicht hinderlich.

JFV Freiburg-Ost A2 – JSG A2  1:3
Die A2 kam trotz ungewohnter Anstoßzeit am Freitagabend um 20 Uhr in Freiburg-Kappel zu einem verdienten Erfolg über die A2 des JFV Freiburg-Ost. Das Team vom Trainer-Quartett Hussein Khazaal, Timo Schneider, Luca Schultis und Jonas Wehrle landete im zweiten Spiel den zweiten Sieg und liegt nun auf Tabellenplatz zwei. Punktgleich mit den Gastgebern, die die Tabelle derzeit anführen. Torschützen: Zweimal Theo Schill und Kevin Schlegel.

JSG B – FC Denzlingen B1 4:0
Wie das Heimspiel gegen Denzlingen am frühen Sonntagmorgen zeigte, bringt unsere B-Jugendlichen momentan nur wenig aus dem Konzept. Beim Aufwärmen verletzte sich Stammtorhüter Hannes Heitzmann und so musste Trainer Olli Hug improvisieren. Ersatzkeeper Johan Gockel war nicht gleich zu erreichen, so dass Feldspieler Calvin Kopanka das Torwarttrikot überstreifte.

SGSO III - Punktspiele 2018/19

Logo SGSO Eichstetten13.10.18 / SGSO III vs. SC Eichstetten II 3:2 (1:0)
Negativlauf gestoppt
Tore: 1:0 Karcher (35‘), 1:1 (63‘), 2:1 D. Nopper (72‘), 3:1 Alshntaf (80‘), 3:2 (88‘)
Aufstellung: Ro. Weis - K. Schultis, Gehring, M. Nopper, D. Nopper - R. Bär, F. Rollinger - T. Weiß ( M. Schindler 86‘), Schwer (A. Resch 80‘), T. Weber (S. Schultis 50‘) – T. Karcher (Alshntaf 55‘)

Nach der Niederlage in Rheinhausen letzte Woche zeigte unsere Dritte im Heimspiel gegen Eichstetten eine gute Leistung und siegte verdient. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber spielbestimmend und erspielten sich einige Chancen, die Tim Weiß, Tobias Karcher und Michael Schwer jedoch allesamt liegen ließen. Es dauerte bis zur 35. Minute ehe sich die Heimelf mit dem 1:0 belohnte. Nach Pass von M. Schwer erzielte Karcher mit einem strammen Schuss unter die Latte die hochverdiente Führung.

Nach der Halbzeitpause bot sich Karcher die Chance zum 2:0, doch der gegnerische Verteidiger klärte in letzter Sekunde. Danach wurde unsere Dritte etwas passiver und wurde prompt mit dem Treffer zum 1:1 bestraft, als man nach einem Freistoß im Fünfer den Ball nicht weg bekam (63‘). In der Schlussphase wurden die Offensivaktionen unserer Dritten wieder zielstrebiger und Dennis Nopper erzielte nach Vorlage von Kevin Schultis das 2:1 (72'), ehe Kassem Alshntaf nach einem abgewehrten Schuss von Manuel Nopper auf 3:1 erhöhte (80'). Das Spiel schien entschieden, doch in der 88. Minute verkürzten die Gäste auf 3:2. Es wurde nochmal etwas spannend, blieb aber schließlich beim knappen Heimsieg.

Spielbericht: Tobias Karcher

SGSO II - Punktspiele 2018/19

Logo SGSO Wasser14.10.18 / SGSO II vs. SV Wasser/ Kollmarsr. II 1:0 (1:0)
Glanzlos, knapp, verdient
Tore: 1:0 S. Burger (24‘)
Schiedsrichter: Heinrich Hilzinger
Aufstellung: Ruf – Eh (D. Nopper 88‘), Fehrenbach, M. Weber, Klink – Furtwängler, A. Weiß (Khazaal 86‘) – S. Burger (T. Weiß 68‘), Rombach (Bär 90‘), J. Stratz – Trenkle

Fotos von Richard Weis gibt's hier.

2018 S BurgerNach zuletzt zwei deutlichen Siegen gegen Teams aus der unteren Tabellenregion, stand dieses Mal mit der Reserve der SG Wasser/ Kollmarsreute ein deutlich stärker einzuschätzender Gegner an. Um eines vorneweg zu nehmen: Als genau dieser Gegner trat Wasser/ Kollmarsreute auch auf. Unserer Zweiten fehlte von Beginn an der unbedingte Wille, der in Partien wie dieser von Nöten ist, um zu gewinnen.

Im Gegensatz zu letzter Woche gelang es dieses Mal kaum, die schnellen Außen Sebastian Burger und Jojo Stratz mit einzubeziehen. Einmal nur hat das funktioniert, als Niklas Klink mit einem schönen Pass in die Schnittstelle der gegnerischen Viererkette J. Stratz freispielte und dessen scharfe Hereingabe S. Burger unter die Latte nagelte (24‘). Danach stellte Simonswald das Fußballspielen aber wieder weitgehend ein und beschäftigte sich mehr mit Nicklichkeiten und dem Schiedsrichter.

Wasser gelang es jedoch auch nicht zwingend vor das Gehäuse der Einheimischen zu kommen. Lediglich einmal kurz vor der Pause musste SGSO-Keeper Robin Ruf eingreifen, als er einen stark getretenen Freistoß hervorragend zur Ecke abwehren konnte.Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Unsere Zweite spielte sich bis vor den gegnerischen 16er, scheiterte dort aber meist an sich selbst, weil der letzte Pass nicht richtig kam oder der Torabschluss zu spät gesucht wurde. Wenigstens konnten die Gäste weitgehend vom eigenen Tor fern gehalten werden, so dass es am Ende zu einem glanzlosen, knappen aber auch verdienten Sieg reichte.

SGSO I - Punktspiele 2018/19

Logo SGSO Wasser14.10.18 / SGSO I vs. SV Wasser/ Kollmarsreute I 0:0
Kurzweilige Nullnummer
Tore
: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Patrick Reinbold
Aufstellung: Lehmann – T. Hug, O. Hug, A. Ruth, Schindler – Ch. Ruth (F. Dorer 57‘) – P. Hug, Hübner, E. Karabiyik (J. Wehrle 79‘), S. Karabiyik (Schneider 68‘) – Geng

Fotos von Richard Weis gibt's hier.

2018 Spielszene Moritz HübnerDass torlose Fußballspiele durchaus auch ihren Reiz haben können, zeigte die Partie der Simonswälder gegen Wasser/ Kollmarsreute, die den zahlreichen Zuschauern im Obersimonswälder Hornkopfstadion einen kurzweiligen Kick auf gutem Bezirksliga-Niveau boten. SGSO-Coach Achim Thoma veränderte die siegreiche Elf der Vorwoche auf einer Position. Innenverteidiger Thomas Herbstritt musste verletzungsbedingt passen, für ihn rückte Oliver Hug ins Abwehrzentrum.

Simonswald/ Obersimonswald erarbeitete sich im ersten Spielabschnitt etwas mehr Spielanteile und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Fabian Geng profitierte von einem Fehler in der Deckung der Gäste, konnte sich auf dem weiten Weg zum Tor der Gäste jedoch nicht entscheidend von seinem Gegenspieler absetzen, so dass dieser den  Torschuss des Simonswälder Mittelstürmers im letzten Moment noch abblockte (15‘). Überhaupt wirkte die Deckung der Gäste unter Druck nicht immer sattelfest. Philipp Hug luchste seinem Gegenspieler auf linksaußen den Ball ab, seine Hereingabe wurde vom Wassermer Linksverteidiger gerade noch vor dem einschussbereiten Serkan Karabiyik zur Ecke geklärt (27‘). Die beste Möglichkeit des ersten Durchgangs bot sich Moritz Hübner in der Nachspielzeit, der – entscheidend bedrängt von einem Abwehrbein – eine scharfe Hereingabe von Rechtsverteidiger Tobias Schindler über das Tor bugsierte (45‘).

15.10.18 - Geburtstage FCS

2018 Josef BaumerBereits am 10.09.2018 feierte FCS-Ehrenmitglied Josef Baumer seinen 70. Geburtstag. Vereinsboss Sebastian Disch und Vize Florian Puscher überbrachten dem Jubilar die besten Glückwünsche des Vereins und dankten dem "Schwaller-Sepp" mit einem reichhaltig bestückten Geschenkkorb für seinen langjärigen Einsatz als Spieler, Vorstandsmitglied, Jugendtrainer und Schiedsrichter.

15.09.18 - O'zapft is! Oktoberfest FCS

2018 oktoberfest 12018 oktoberfest 2Fast schon traditionell startet die Elztäler Oktoberfest-Saison in der Schlossberg-Arena des FC Simonswald. So auch dieses Jahr, als die Band "Wälderwahn" dem Partyvolk kräftig einheizte. Die zahlreich erschienenen Gäste waren aus dem Häuschen, tanzten auf Tischen und Bänken und sangen aus Leibeskräften bis spät in die Nacht das bekannte Liedgut  mit.

Der FC Simonswald bedankt sich an dieser Stelle beim Orga-Team und seinen Helfern für die tadellose Organisation und Durchführung des Festes sowie bei allen Besuchern für ihr Kommen.

Seite 1 von 14

www.sg-simonswald-obersimonswald.de

Offizielle Webseite der SG Simonswald Obersimonswald welche aus dem Zusammenschluss des FC Simonswald und Spfr. Obersimonswald im Jahr 2015 erstellt wurde.

 

Zum Seitenanfang